Unternehmen

 

Nächster Termin:
FOLGT



BSC-Tennisjugend: Zwei mal Gruppensieger 2017
Drei Teams, U12 Bambini, U14 Knaben und U18 Junioren, starteten heuer in die Punktspielrunde des Tennisbezirkes Oberfranken.

Teilnehmer des Eltern/Kinder-Tennisturniers:
Von links Fam. Reinisch, Fam. Schweikl, Fam. Wolf, hinten Jugendwart Norbert Czarnetzki

Durch die Aufnahme von sieben tschechischen Spielern aus Sokolov und Marienbad in den BSC, sowie die Ergänzung durch sieben weitere Spieler vom TSV Hof als Spielgemeinschaft, wurden die entsprechenden Mannschaftsmeldungen erst möglich. Auf Grund der sehr hohen Spielqualität der tschechischen Jungs waren die Erwartungen auf vordere Tabellenplätze bei U 14 Knaben und U 12 Bambini hoch und auch gerechtfertigt, wie sich am Saisonende zeigte.

Am besten schnitten die U14 Knaben ab, die mit 8 : 0 Punkten, in der Bezirksklasse 1, Meister wurden und damit das Aufstiegsrecht in die Bezirksliega erlangten. Die teilnehmenden Spieler für den BSC waren Jan Jadlovsky, Jindrich Musil, Jindrich Brill, Jiri Strnad, Tom Minarik, Lubos Seifert, Alexander Mateescu, David Miklas. Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team und herzlichen Dank an die Betreuer, die ausschließlich aus den Reihen der Eltern kamen. Alle Spieltage verliefen reibungslos und sehenswert auf sehr hohem Tennisniveau.

Auch super erfolgreich mit vier Tagessiegen und einem Unentschieden gegen TC Hof, d.h. mit insgesamt 9 : 1 Punkten waren die Spieler der U 12 Bambini. Sie sind ebenfalls Gruppensieger in der Kreisklasse und haben die Möglichkeit in die Bezirksklasse aufzusteigen. Dies ist noch abhängig von den Matchpunkten der anderen sechs Gruppensieger.
Die teilnehmenden Spieler waren Jirka Hauser, Pavel Hauser, David Miklas, Theo Czarnetzki, Veit Reizenstein (TSV) und Lena Ludwig. Auch hier herzlichen Glückwunsch zur siegreichen Saison und vielen Dank für die hohe Einsatzbereitschaft der Spieler und Eltern.

Bei den U12ern und U14ern sind die Spieler und Eltern aus Tschechien besonders zu erwähnen. Sie haben bei Heim- sowie Auswärtsspielen Fahrten bis 200km (einfach) auf sich genommen um Samstags um 9.00 Uhr spielbereit auf dem Platz zu stehen.

Im Nachhinein als unglücklich erwies sich die Meldung einer U 18 Junioren Mannschaft. Diese musste nach den ersten beiden Spieltagen zurückgezogen werden. An keinem dieser Tage waren mehr als zwei Spieler einsatzbereit und es deutete sich an, dass hier jeder Mannschaftsgeist erloschen war. Ein Zusammenhang mit der Kündigung von Trainer Roman Blaskovic lässt sich hier vermuten, aber gerade bei den hier schon fast erwachsenen Spielern hätte ich mehr Selbstständigkeit und Eigeninitiative erwartet.

Zusammenfassend ist zu vermerken, dass sich die Bilanz der BSC-Jugend im Vergleich zum schon ausgezeichneten Vorjahr nochmals verbessert hat. Mit zwei Jugendmeisterschaften war 2017 die erfolgreichste Saison seit vielen Jahren. Um weiter erfolgreich zu bleiben, werde ich versuchen die tschechischen Jungs beim BSC zu halten, jedoch ohne den Verbindungsmann Blaskovic ist dies eher nicht sehr Erfolg versprechend. Zu den Mannschaftsmeldungen für das Jahr 2018 gibt es derzeit viele Fragezeichen. Es geht um Klasse ebenso wie um Masse.
Auch das Trainerproblem ist nach drei Neuversuchen innerhalb eines Jahres noch immer ungelöst.

Beim diesjährigen Eltern-Kinder-Doppelturnier für unsere Jüngsten am 21. Juli 2017 konnten drei Familiendoppel aus Muttis/Vatis und Kindern gebildet werden. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ in jeweils zwei Sätzen bis Vier.
Es gab ebenso deutliche wie auch knappe Siege in den einzelnen Begegnungen, während ca. zweieinhalb Stunden Turnierdauer.

Hier die Platzierung:

1. Familie Brückner-Reinisch mit Liane, Michaela und Markus 3:1 Sätze 15:5 Spiele
2. Familie Wolf mit Lukas und Caro 3:1 Sätze 12:4 Spiele
3. Familie Schweikl mit Lilly und Julia 0:4 Sätze 2:16 Spiele

Die Teilnehmer erhielten Urkunden und kleine Sachpreise.
Euer Jugendwart Norbert Czarnetzki, Juli 2017




Kontakt: info@bsctauperlitz.de


Tauperlitz feiert gleich drei Titel
Die Tennis-Damen 40 gewinnen gegen den VfB Rehau und steigen wieder in die Bezirksliga auf. Auch der Nachwuchs jubelt.

VDie erfolgreichen Tennis-Damen des BSC Tauperlitz: (hinten von links) Renate Beck, Gisela Prell, Susanne Thomas und Inge Bahlmann sowie (vorne von links) Susanne Hayn, Silvia Müller, Felicitas Knörnschild und Gabriele Ehret. Zum Meisterteam gehören auch noch Karin Rauh und Regina Döring.

Tennis, Damen 40, Bezirksklasse 1: VfB Rehau – BSC Tauperlitz 4:5
Nachdem die Tauperlitzerinnen im vergangenen Jahr aus der Bezirksliga absteigen mussten, haben sie als ungeschlagener Meister den direkten Wiederaufstieg geschafft. Zum Saisonfinale musste die Mannschaft zum Tabellenzweiten. Die BSC-Spielerinnen holten sich auch hier den Sieg, obwohl sie sich sogar eine knappe Niederlage hätten erlauben können. Inge Bahlmann (7:5, 6:4 gegen Gerad Ruf), Susanne Hayn (6:0, 6:4 gegen Barbara Pittner-Ring), Gabriele Ehret (4:6, 5:7 gegen Caroline Zahn), Felicitas Knörnschild (4:6, 6:3, 5:10 gegen Elke Kauka), Susanne Thomas (6:0, 6:0 gegen Michaela Knoll) und Silvia Müller (7:6, 6:1 gegen Karin Reichel) sorgten für die 4:2-Führung. Die Doppel Bahlmann/Hayn (6:4, 3:6, 10:3 gegen Ruf/Knoll), Ehret/Knörnschild (4:6, 2:6 gegen Pittner-Ring/Kauka) und Thomas/Müller (2:6, 3:6 gegen Zahn/Reichel) machten alles klar.

Herren 50, Bezirksliga: BSC Tauperlitz – SV Mistelgau 8:1
Mit dem Sieg am letzten Spieltag sicherten sich die Herren den Verbleib in der Bezirksliga. Roland Hayn (1:6, 3:6), Siegfried Rödel (6:1, 6:3), Andreas Schöpf (6:3, 6:2), Bernd Keil (6:4, 6:4) sowie zwei Aufgabesiege durch Günter Rauh und Gerald Fischer brachten die Entscheidung. Auch die Doppel Rödel/Schöpf (6:3, 6:2), Hayn/Rauh (6:0, 6:1) und Keil/Fischer (Aufgabe) siegten.

Knaben 14 Bezirksklasse 1
Mit 8:0-Punkten sicherte sich der BSC Tauperlitz den ersten Platz und damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Bambini 12 Kreisklasse 1
Ebenfalls den ersten Platz mit 9:1 Punkten erreichten die BSC-Bambini.


Tenniscamp 2017 in Tschechien

Von links: Helmut Weinmann, Günter Rauh, Roland Hayn, Gerald Fischer, Jürgen Strietzel, Rainer Jedliczka, Jürgen Schaffeld, Siegfried Rödel, Bernd Weich, Werner Pohland, Udo Jedliczka, Klaus Feilhuber und Norbert Czarnetzki


Wie schon in den letzten Jahren wurde auch dieses Jahr ein Trainingslager für die Spieler der Herren 50 und der Herren 60 des BSC Tauperlitz durchgeführt. Ziel war dieses Jahr Pisek in Tschechien. Pisek liegt mit seinen dreißigtausend Einwohnern 80 Kilometer nördlich von Budweis in Südböhmen. Wahrzeichen ist die zweitälteste,  vollständig erhaltene Steinbrücke Europas aus dem 13. Jahrhundert. Berühmt ist die Stadt auch für die Burg von König Premysl Ottokar II. aus dem 13. Jahrhundert,  welche heute ein Museum beherbergt.Untergebracht waren wir in dem 4 Sterne Hotel Biograf, einem ehemaligen Kino im Zentrum von Pisek mit einem traditionellen Restaurant und mit klassischer tschechischen Küche. Das Hotel übertraf alle Erwartungen der Teilnehmer.Unter der bewährten Leitung unseres Trainers Helmut Weinmann nahmen insgesamt 12 Spieler an dem Trainingslager teil. Trotz durchwachsenem Wetter erfolgte vom 21. April bis zum 23. April ein intensives Training,  um bei der Umstellung von der Halle auf die Sandplatzsaison die nötige Ballsicherheit zu bekommen.Neben dem Training wurden auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundet. Trotz des nicht so tollen Wetters waren sich die Teilnehmer einig, dass es auch diesmal wieder eine gelungene Saisonvorbereitung war.

 



BSC Tauperlitz nach Aufstieg Vizemeister

Die Tennisspieler der Herren 50 Mannschaft feierten nach dem letztjährigem Auftieg souverän die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Oberfranken. Nachdem am 1. Spieltag eine klare Niederlage mit 16:5 Punkten gegen den späteren unangefochtenen Aufsteiger TC Rot-Weiß Bayreuth erfolgte, wurden die restlichen Partien gegen den TC Einberg mit 11:10 Punkten, gegen den TC Lerchenbühl Bayreuth mit 17:4 Punkten, gegen den TC Burghaig mit 12:9 Punkten sowie gegen den SC Mistelgau mit 12:9 Punkten gewonnen. Zu der perfekten Saison trugen die Spieler Roland Hayn, Siegfried Rödel, Klaus Feilhuber (Mannschaftsführer), Norbert Czarnetzki, Günter Rauh, Rainer Jedliczka, Jürgen Strietzel, Gerald Fischer sowie Bernd Keil mit konzentrierten und überzeugenden Leistungen bei.
Der Trainer Helmut Weinmann, der die Mannschaft seit über 20 Jahren betreut, erklärte die Superleistung mit einer sehr guten 3-tägigen Saisonvorbereitung in Karlsbad und gutem Trainingseinsatz sowie Bestbesetzung bei fast allen Spielen.

hintere Reihe: Gerald Fischer, Günter Rauh, Rainer Jedliczka, Roland Hayn
vordere Reihe: Norbert Czarnetzki, Klaus Feilhuber, Siegfried Rödel
Es fehlen Jürgen Strietzel, Bernd Keil, Teammanager Andreas Schiller sowie Trainer Helmut Weinmann



BSC-Tennisjugend: In der Sommersaison 2016 schlägt der BSC Tauperlitz und der TSV Hof in drei Mannschaften als Spielgemeinschaft gemeinsam auf.

Der diesjährige Wettspielbetrieb ist gestartet. Es sind zwei reine Jugendmannschaften, nämlich Talentcup U11 mixed und Knaben U14 als Spielgemeinschaft BSC Tauperlitz/TSV Hof im Rennen. Unsere Jugend U18 männlich haben wir aus Spielermangel in eine Herren Mannschaft verschoben und ebenfalls mit dem TSV Hof als Spielgemeinschaft gemeldet.

Talentcup U11 mixed BSC/TSV:
An einem sehr regnerischen ersten Freitag im Juni begann für die U11 Kids die Sommersaison 2016 in der Tennishalle. Für die gegründete Spielgemeinschaft TSV/BSC gab es weitere Verstärkung. Trainer Roman Blaskovic stellte den Kontakt zu den tschechischen Zwillingsbrüdern Pavel und Jirka Hauser her. Sie wurden in die Mannschaft eingebunden und starteten gleich in der ersten Begegnung gegen den TC Selbitz mit Siegen in Einzel und Doppel. Auch Theo Czarnetzki und Lena Ludwig konnten in ihren Einzeln punkten. Die Doppel Hauser/Hauser und Krippaly/Reizenstein brachten die weiteren Punkte für die Spielgemeinschaft TSV/BSC. Lediglich ein von vier Motorikspielen ging verloren, so dass ein klares Endergebnis von 30:2 erzielt wurde.

Die Spielerliste Talentcup U11 lautet: Pavel Hauser BSC, Jirka Hauser BSC, Theo Czarnetzki BSC, Demir Durmaz BSC, Hannah Krippaly BSC, Veit Reitzenstein TSV, Lena Ludwig BSC, Niklas Trapp TSV, Florian Köllner TSV, Pierre Blagojevic TSV

Knaben U14 BSC/TSV:
Die im letzten Jahr in die Bezirksklasse 2 aufgestiegene U14 Knaben-Mannschaft des BSC hat sich heuer ebenfalls durch die Spielgemeinschaft mit dem TSV Hof und einem Neuzugang aus Tschechien verstärkt. Von Roman voll motiviert eingestellt und den nächsten Aufstieg im Blick stellten sie sich im ersten Saisonspiel dem TC Hof II. Ohne Punktverlust, d. h. alle Einzel und alle Doppel gewonnen, erzielten sie ein sensationelles 14:0 und setzten sich damit schon mal an die Tabellenspitze. Die Siegermannschaft des ersten Spieltages bildeten Fabian Dietrich, Tom Minarik, Thomas Benc und Alexander Mateescu. Man darf gespannt sein, ob es so erfolgreich weiter geht.

Die Spielerliste Knaben U14 lautet: Fabian Dietrich TSV, Tom Minarik BSC, Thomas Benc BSC, Till Hofmann BSC, Lubos Seifert TSV, Alexander Mateescu BSC, Nils Flierl TSV, Christian Kaiser TSV

Herren BSC/TSV (verstärkt durch BSC Jugend):
Trotz einer auf dem Papier recht zahlreichen und schlagkräftigen Truppe, musste sich die neu formierte Mannschaft im ersten Punktspiel des Jahres, gegen die starken Spieler de TC Münchberg, erst einmal finden. In den sechs Einzeln ging als einziger Maximilian Strobel mit 7:6, 6:3, gegen einen Spieler mit zwei Leistungsklassen höher, als Sieger vom Platz. In den Doppeln mussten sich die Brüder Herrmann/Herrmann (beide TSV) und Strobel/Schaal (beide BSC) erst im dritten Satz als Match-Tiebreak geschlagen geben. Alle anderen Matches verliefen eher klar zu Gunsten des TC Münchberg. Das Endergebnis von 2:18 Punkten klingt deutlicher als es tatsächlich war. Es bleibt abzuwarten, wie die nächsten Begegnungen verlaufen. Schade, dass wegen Abi-Prüfungen und Auswärtsstudenten voraussichtlich nie die stärkste Mannschaft gebildet werden kann.

Die Spielerliste der Herren lautet: Herrmann Timo TSV, Ritter Pit TSV, Gebhardt Christoph TSV, Blaskovic Roman jun. BSC, Herrmann Andi TSV, Schaal Niklas BSC, Strobel Maximilian BSC, Gläßel Andreas BSC, Trapp Bastian TSV, Schwethelm Jonas BSC, Feig Sebastian BSC, Brehm Moritz BSC

Nachtrag: Bereits am folgenden 2. Spieltag konnten die „Herren“ Gebhardt, Blaskovic jun, Schaal, Strobel, Gläßel, Schwethelm gegen den TC Burgkunstadt ihren ersten Saisonsieg mit 13:8 einfahren.

Allen Mannschaften der Spielgemeinschaft BSC/TSV weiterhin viel Erfolg in der weiteren Saison.

Euer Jugendwart Norbert Czarnetzki, Juni 2016

P.S.:
Einladung an euere Freunde und Bekannten zum Tennisschnuppern:
Ferienkurs vom 01.08.16 bis 05.08.16, tägl. 1 Stunde Vormittag
Tennisanlage des BSC Tauperlitz, Gebühr € 25,00
Weitere Info: Norbert Czarnetzki, Jugendwart, Tel. 09281-43841








BSC-Tauperlitz 1930 e.V.